Dr. Axel Schmidt 33 Jahre Erfahrung

Dr. Axel Schmidt ist pro­mo­vier­ter Human­wis­sen­schaft­ler und hat eine Aus­bil­dung als Diplom Betriebs­wirt und Diplom Psy­cho­lo­ge absol­viert. Er begann sei­ne Kar­rie­re 1994 als Mar­ke­ting Sci­ence Exe­cu­ti­ve bei der BBDO in New York. 1996 wech­sel­te er als Mar­ke­ting Sci­ence Mana­ger und Stra­te­gic Plan­ner zur BBDO nach Düs­sel­dorf und über­nahm von 1997 bis 1999 eine Stabs­stel­le bei der BBDO Ger­ma­ny Hol­ding­ge­sell­schaft, dem größ­ten Kom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­neh­men in Deutsch­land. Bis 2020 war Dr. Axel Schmidt Pro­jekt­lei­ter und Part­ner bei der Unter­neh­mens­be­ra­tung Bat­ten & Com­pa­ny die zur BBDO Ger­ma­ny gehört. Seit 2010 ist Dr. Axel Schmidt als Sach­ver­stän­di­ger bei Fami­li­en­ge­rich­ten tätig. Im Jahr 2020 publi­ziert er mit Prof. em. Dr. Karl West­hoff (Uni­ver­si­tät Dres­den) den Band „Kin­des­wohl inter­dis­zi­pli­när – Empi­ri­sche Ergeb­nis­se und Instru­men­te für die juris­ti­sche Pra­xis bei Tren­nung der Eltern“ (mit einem Vor­wort von Prof. Dr. Bernd von Heint­schel-Hein­egg, Vor­sit­zen­der Rich­ter des Bay­ri­schen Obers­ten Land­ge­richts im Ruhe­stand und Vor­sit­zen­der Rich­ter des Ober­lan­des­ge­richt). Dane­ben ist er als Dozent zur Aus­bil­dung von Sozi­al­päd­ago­gen an der Hoch­schu­le Nie­der­rhein (Uni­ver­si­ty of App­lied Sci­en­ces) tätig und Her­aus­ge­ber zahl­rei­cher Ver­öf­fent­li­chun­gen zu Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Familiengerichtsthemen.

ww.familiengutachten.eu

Kindeswohl interdisziplinär

Ver­öf­fent­licht von  Axel Schmidt  in The­ra­pie

Schmidt, A. & West­hoff, K. (2020). Kin­des­wohl inter­dis­zi­pli­när: Empi­ri­sche Ergeb­nis­se für die juris­ti­sche Pra­xis bei Tren­nung der Eltern. Baden-Baden: Nomos. Mit einem Vor­wort von Prof. Dr. Bernd von Heint­schel-Hein­egg (Vor­sit­zen­der Rich­ter des Bay­ri­schen Obers­ten Land­ge­richts im Ruhe­stand und Vor­sit­zen­der Rich­ter des Ober­lan­des­ge­richts Mün­chen für Staats­si­cher­heit im Ruhestand).

Die­ser Band schließt die Lücke zwi­schen Nor­men, rechts­wis­sen­schaft­li­chen Aus­le­gun­gen und kon­sens­fä­hi­gen human­wis­sen­schaft­li­chen empi­ri­schen Ergeb­nis­sen zur Kon­kre­ti­sie­rung des unbe­stimm­ten Rechts­be­griffs Kin­des­wohl. Die recht­li­chen Grund­la­gen und die zu beach­ten­den Urtei­le des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts und des Bun­des­ge­richts­hofs zum Kin­des­wohl stellt der ers­te Teil des Buches dar; sie sind das Gerüst für den zwei­ten grö­ße­ren Teil, der die human­wis­sen­schaft­li­chen über­ein­stim­men­den empi­ri­schen Fak­ten nach­voll­zieh­bar und wohl­struk­tu­riert prä­sen­tiert. Die nor­ma­ti­ve Bestim­mung und fall­be­zo­ge­ne Aus­le­gung des Kin­des­wohl­be­griffs kann nur gelin­gen, wenn hier­bei auf Wis­sen zurück­ge­grif­fen wird, dass sich auf die sozia­le Lebens­wirk­lich­keit des Kin­des bezieht, also auf psy­cho­lo­gi­sches, päd­ago­gi­sches und sozio­lo­gi­sches Wis­sen. Die Human­wis­sen­schaf­ten lie­fern hier ein zu den recht­li­chen Ent­schei­dungs­kri­te­ri­en kor­re­spon­die­ren­des Wer­te­sys­tem und damit einen Maß­stab, das Kin­des­wohl im Ein­zel­fall zu beur­tei­len und die Ent­schei­dungs­fin­dung auf eine fak­ten­ba­sier­te Grund­la­ge zu stel­len. Die hier dar­ge­stell­ten human­wis­sen­schaft­li­chen Inhal­te, die zur Aus­fül­lung des Rechts­be­griffs Kin­des­wohl her­an­ge­zo­gen wer­den, hal­ten dabei der recht­li­chen Betrach­tungs­wei­se stand und sind somit für den Juris­ten ver­wen­dungs­fä­hig, um die Rechts­si­cher­heit garan­tie­ren zu kön­nen. Die­ser inter­dis­zi­pli­nä­re Ansatz einer human­wis­sen­schaft­li­chen Kom­men­tie­rung der recht­li­chen Kin­des­wohl­kri­te­ri­en kann fol­gen­den Ziel­grup­pen als Arbeits­hil­fe zur Ver­fü­gung gestellt wer­den: Fami­li­en­rich­ter, Ver­fah­rens­bei­stän­de, Umgangspfleger,Ergänzungspfleger, Sach­ver­stän­di­ge, Media­to­ren, Jugend­amts­mit­ar­bei­ter, Anwäl­te, Poli­ti­ker, Eltern.

Spezialität

Psychologie

Neueste Beiträge

Gelbes Kornfeld vor blauem Himmel.

Ukraine — drohende Hungerkatastrophe abwenden

Mit Ihren Spenden liefern wir Nahrung nach Kiew.  Unterstützen Sie jetzt die Ukraine und schicken Sie Lebensmittel an Bedürftige.  Mildern Sie die Folgen des Krieges und des Winters durch Ihren Beitrag.